Daowege

fernöstliche Heil- & Bewegungskünste

YIN YOGA/MERIDIAN YOGA

 

Der Begriff YIN YOGA ist ein moderner Begriff, welcher in erster Linie von Sarah Powers geprägt wurde. Yin und Yang sind im Grunde Begrifflichkeiten, welche aus China stammen und dem Taoismus/Daoismus und der chinesischen Medizin entlehnt sind. Das Yin drückt hier aus, dass es sich um eine sehr sanfte und meditative Praxis handelt, in welcher der Focus nicht im Tun/in der Aktivität (=Yang Prinzip), sondern im Sein/im Ruhen liegt (=Yin Prinzip). Beide Pole bedingen einander und sind wichtig. Keine Herangehensweise ist besser oder schlechter oder gar überlegen.

Wichtig ist zu spüren, in welcher Herangehensweise Sie im Moment als Ganzheit angesprochen werden.

Wenn Sie eine sanfte, ruhige und meditative Praxis des Yoga suchen, könnte Yin Yoga Ihnen entsprechen. Wir betonen in unserem Unterricht zudem den freien und natürlichen Fluss des Atems, ohne ihn zu forcieren, d.h. Sie lernen allmählich und auf ganz natürliche Weise tiefer und gleichmäßiger zu atmen.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihnen Dehnungen und das Verweilen in ihnen weniger liegt, könnte Qi Gong die für Sie geeignete Alternative sein.

Das Beste ist Sie probieren es aus und spüren am eigenen Leib, was und wie es Ihnen tut. Der Weg der Erfahrung wird in allen fernöstlichen Künsten und Heilwegen betont, die Worte sind lediglich der Finger, der auf den Mond zeigt und nicht der Mond selbst.

nächster Kursbeginn: Dienstag, den 10.10.17  von 17.45 - 18.45 - mehr Info siehe Kurse